Benshi-Performance bei Nippon Connection 2018

Was für ein wundervolles Konzert- und Theatererlebnis war das im Studio 1 des Mousonturms. Weniger ein Filmerlebnis, obgleich die Veranstaltung ja im Rahmen des Nippon Connection Filmfestivals in Frankfurt gezeigt wurde. Doch dazu später mehr. Angekündigt war eine Benshi-Performance. Gezeigt wurde der Stummfilm Kurama Tengu von Teppei Yamaguchi aus dem Jahr 1928, in Live-Begleitung dreier […]

Einführung INGEBORG HOLM

Am 9. April 2018 durfte ich ich Kino Caligari eine Einführung zu Victor Sjöströms Film INGEBORG HOLM geben. Der hier eingestellte Text ist eine Verschriftlichung der Stichpunkte und Eckdaten, die ich mir dafür zurechtgelegt habe. Es gab eine kurze Phase von Mitte bis Ende der 1910er Jahre, während der Schwedens Filmproduktion führend in der Welt […]

Über die Faszination neuer True-Crime-Formate

Wenn der Zuschauer zum Detektiv wird Dieser Text ist bei tvdiskurs.de erschienen. Programme, die echten Verbrechen auf den Grund gehen, gibt es seit Jahrzehnten, sei es im fiktionalen, dokumentarischen oder im Reportagebereich. Die aus den USA stammende Bezeichnung „True Crime“ ist hierfür mittlerweile auch in Deutschland etabliert. Neu ist seit wenigen Jahren die Entwicklung, dokumentarische […]

Stephen King zum 70. Geburtstag

Für jemanden, der in den 1980er und 90er Jahren aufgewachsen ist, war es kaum möglich, nicht mit Stephen Kings Büchern und deren Verfilmungen in Berührung zu kommen. King war der prägende Horror-Autor dieser Jahre, für mich war und ist er aber immer auch ein Stück Kindheitserinnerung. Wenn ich etwa an Friedhof der Kuscheltiere denke, denke […]

Schwedens erster Stummfilm: Konungens af Siam landstigning vid Logårdstrappan (1897)

Der offiziell erste schwedische Film ist kaum 40 Sekunden lang. Er entstand am 13. Juli 1897 am Königlichen Schloss in Stockholm. Konungens af Siam landstigning vid Logårdstrappan  zeigt die Ankunft des damaligen schwedischen Königs Oscar II. mit seinem Gast, König Chulalongkorn von Siam, dem heutigen Thailand. Der Film besteht aus einer Einstellung, die Kamera ist […]

Iranisches Kino

Dieser Text ist bei tv diskurs 69 erschienen. Die Zensur ist im Iran allgegenwärtig. Filmemacher werden in der Ausübung ihres Berufes stark beschnitten, Nachrichten über Repressalien gegen Künstler manifestieren im westlichen Ausland das Bild vom rückständigen Gottesstaat. Das Internationale Filmfestival Fribourg hat in diesem Frühjahr gegengesteuert: in einer großen Retrospektive wurde eine lange Tradition und reichhaltige […]